Da muss die Trainerin wohl mal zeigen, wie´s geht…

Da die Halle in Fünfhausen heute nicht zur Verfügung stand, mussten die Damen am heutigen Heimspieltag in die Gymnastikhalle in Kirchwerder ausweichen. So fühlte es sich auch für uns wie ein Auswärtsspiel an…

Das erste Spiel bestritten wir gegen die jungen Damen vom VfL Geesthaacht, die gut aufeinander eingespielt waren. So kamen wir in den ersten Satz nur sehr schwer rein und mussten von Anfang an einer 5-Punkte Führung hinterher laufen. Das Ergebnis sprach mit 25:19 für den VfL Geesthacht für sich.

Auch im zweiten Satz zeigte sich noch unsere Nervosität, sodass wir eigentlich sichere Punkte an den Gegner abgaben und wieder bis zu einem 14:17 hinten lagen. Doch dann gaben uns sicher ausgeführte Angaben und unser Selbstvertrauen den nötigen Halt, um das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen. Dennoch blieb es ein hartes Stück Arbeit, sodass wir diesen Satz nur knapp mit 25:23 für uns entschieden.

Nach doch sehr vielen Fehlern in den ersten beiden Sätzen sprang unsere Trainerin Uta als Stellerin ein und brachte damit die nötige Ruhe mit aufs Feld. Im dritten Satz konnten wir dem Gegner unser Spiel aufzwingen und diesen klar mit 25:9 holen. Doch die Damen vom VfL gaben sich nicht geschlagen und holten im vierten Satz nochmal alles aus sich heraus. Sie gingen sofort in Führung und bauten diese bis zu einem soliden 10:17 aus. Doch damit wollten wir uns nicht zufrieden geben und starteten die Aufholjagd bis zu einem 24:24. Diese Entwicklung gab uns das nötige Vertrauen, den Satz mit einem 27:25 und damit das Spiel mit 3:1 für uns zu entscheiden.

Das zweite Spiel gegen den TV Fischbek startete pünktlich mit einer sehr starken Aufstellung, sodass wir uns den ersten Satz mit 25:4 Punkten klar holen konnten. Die angereisten Zuschauer zeigten sich über dieses Ergebnis fast enttäuscht, weil es gar keine Spannung oder gar clevere Spielzüge bot. 😉

Die noch sehr jungen Damen vom TV Fischbek ließen sich von diesem Ergebnis aber nicht beeindrucken und spielten im zweiten Satz deutlich besser zusammen, sodass sie uns bis zu einem soliden 9:9 etwas zu tun gaben. Doch dann setzen wir uns Punkt für Punkt von Ihnen ab, sodass der zweite Satz mit 25:21 für uns ausging.

Auch im dritten Satz konnten sie uns anfangs nicht viel entgegen setzen, sodass wir relativ schnell bis 16:10 in Führung gingen. Dann schlichen sich leider bei uns wieder einige Fehler ein, sodass der Rückstand bis auf 2 Punkte mit 20:18 verkürzt werden konnte. Wenn jemand gefragt hätte, dann hätten wir beteuert, dass wir dies nur für die Zuschauer so spannend machen wollten. 😉 Wir fanden dann aber schnell zu unserer ursprünglichen Form zurück und holten uns auch diesen Satz mit 25:21 Punkten.

Insgesamt haben wir eine solide Leistung mit einigen Schwächen gezeigt, sodass wir für die kommenden Trainingstage wissen, was zu tun ist. Aber dennoch: Wir haben heute 6 Punkte für unsere Tabelle geholt und liegen über die Winterpause auf dem beeindruckenden 1. Platz in der Tabelle! Vielen Dank für einen abwechslungsreichen Spieltag !!

Sarah beim Mittelblock mit Yessi in der Blocksicherung
Merle in Aktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.